Gut zu wissen: Von hier beziehen wir unser Fleisch

 

Unsere Schweine und Rinder sind exklusives Staufenfleisch, das nur in ausgewählten Metzgereien und Restaurants erhältlich ist. Es unterliegt strengsten Qualitätsanforderungen. Mittels DNA-Analyse lässt sich die Herkunft des Tieres zum Beispiel zurückverfolgen. Man weiß deshalb, von welchen Elterntieren das Schwein abstammt, in welchem Stall es aufgezogen wurde, welches Futter es bekam und wer es transportierte. Diese lückenlose Rückverfolgbarkeit bei Schweinen ist weltweit einmalig.

Herkunft und Rassen
Nur ausgesuchte langjährige bäuerliche Familien- betriebe und zerti zierte Erzeugergemeinschaften sorgen für eine gewissenhafte Züchtung und vorbildliche Haltung der Tiere, die für StaufenFleisch Verwendung finden. Beim Rind sind es ausschließlich Färsen (max. 28 Monate) und Ochsen (max. 30 Monate) ausgewählter Rassen. Beim Schwein werden nur weibliche Tiere von Kreuzungen eingesetzt, bei denen man negative Fleischeigenschaften ausschließen kann.

Fütterung
StaufenFleisch-Schweine werden ausschließlich mit natürlichem, pflanzlichem Futter ernährt, um ein äußerst zartes, saftiges und aromatisches Fleisch zu erhalten. Die Verwendung von Tiermehl in der Fütterung haben wir bei allen Tierarten von Anfang an verboten.

Tierschutz
beginnt für StaufenFleisch im Stall des Bauern und endet im Göppinger MetzgerSchlachthof, wo die Schweine sich mindestens 24 Stunden vor der Schlachtung im Wartestall ausruhen können.

Strenge Selektion
Die Auswahl der Tiere erfolgt nach strengsten Kriterien von erfahrenen Ringberatern, die eine gleichbleibend hohe Qualität von StaufenFleisch sicherstellen.

Transport
Es wird bei StaufenFleisch darauf geachtet, dass die Tiere nur kurze Transportwege in klimatisierten Fahrzeugen unter Aufsicht sachkundiger Transporteure haben.

Unser Geheimtipp: Das Stauferico-Schwein
Das Stauferico-Schwein ist eine Kreuzung aus dem deutschen Landschwein und dem edlen, spanischen Iberico-Schwein. Dieses Gourmetschwein verbindet herausragende Fleischqualität mit den Vorteilen einer regionalen, kontrollierbaren Aufzucht im bäuerlichen Familienbetrieb.

 

Qualität ist Vertrauenssache. Deshalb vertrauen wir bei Geflügel auf die Produkte des Familienunternehmens Heiner und Werner Borgmeier aus Nordrhein-Westfalen. Die uns persönlich bekannte Schlachterei bezieht das Geflügel von deutschen Vertragsaufzuchtbetrieben, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen und nur mit erstklassigen Brütereien zusammenarbeiten.